.
  FIP
 

FIP

Ich versuche hier einmal dass, was ich über diese Krankheit in Erfahrung gebracht habe, wieder zu geben. Da ich nur Laie bin, gebe ich natürlich keine Gewährleistung oder sonstiges. Solltet Ihr etwas sehen, was so nicht stimmt, sagt mir bitte Bescheid.

Die Feline Infektiöse Peritonitis ist einer der tödlichsten Krankheiten und kann jede Katze, egal welchen Alters oder welcher Rasse befallen. Am häufigsten jedoch bei jungen und alten Katzen sowie bei Katzen mit geschwächtem Immunsystem. Die Katze kann sich immer und überall anstecken. Der Erreger heißt Corona-Virus und ist äußerst aggressiv. Die Übertragung erfolgt von Tier zu Tier und wird durch jedes Sekret übertragen. Zum Beispiel beim gemeinsammen Benutzen der Futterschüssel oder des Katzenklos. Aber auch durch das streicheln einer infizierten Katze oder durch den mitgebrachten Dreck der Straßenschuhe kann das Virus übertragen werden. Meist wird es durch die Nase aufgenommen.

Es gibt zwei verschiedene Arten von FIP. Zum einen die feuchte und zum Anderen die trockene Form. Bei der feuchten und wohl am häufigsten vorkommenden Form, bekommt die Katze einen dicken, weichen, wassergefüllten Bauch. Zudem befindet sie sich in einem schlechten Allgemeinzustand und magert ab.

Bei der trockenen Form ist ein Erkennen schwieriger. Hier zeigen sich Symptome wie Abmagerung, Austrocknung, Augenentzündungen, Blutarmut, Durchfall, Erbrechen, Verhaltensanomalien, Teilnahmslosigkeit.

Eine Blutprobe ist hier wohl relativ nichtssagend, da nicht das Virus selbst, sondern nur der Corona-Virus anhand eines Titers nachgewiesen werden kann. Viele Katzen haben die ungefährliche Form dieses Virus in sich. Am sichersten ist wohl der Schnelltest mittels des Bauchwassers. Hierzu wird das Bauch- oder auch das Lungenwasser direkt entnommen.

Eine Heilungschance gibt es wohl derzeit noch nicht. Es scheint bis auf wenige "Spontanheilungen" wohl immer ein böses Ende zu nehmen.

Hygienemaßnahmen sind wohl das beste Vorbeugemittel, aber auch dies ist nicht sicher. Eine Impfung gibt es. Diese wird über die Nase gegeben (da hierüber meist der Erreger aufgenommen wird). Ob diese Impfung etwas hilft, scheint umstritten zu sein.

 
  Insgesamt waren schon 72659 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=